Xenon Kino Berlin

Filmkunstkino in Berlin-Schöneberg

Franz Stadler †

DieStadlers
Rosemarie und Franz Stadler 2011 mit der Berlinale-Kamera
Bild: © Jörg Carstensen / dpa

Franz Stadler (* 26.10.1940 † 26.03.2017) ist gestern verstorben. Jeder der, wie wir, in den 80-er-Jahren (oder früher in den 70-ern) des vergangenen Jahrhunderts in Berlin angefangen hat Kino zu machen, bekam irgendwann mit Franz zu tun, einem Urgestein der (Bundes-) dt. und Westberliner Programmkinoszene. Sein legendäres Filmkunst 66 in der Bleibtreustr. In Charlottenburg, und später das kleine Graffiti am Ludwigkirchplatz gehörten mit zu den ersten Kinos dieser Art. Zusammen mit Gunther Rometsch (Notausgang), Michael Weinert (Klick), Conny Konzack (Kant Kino), Manfred Salzgeber (Bali Kino), Wolfgang Fritsche (Filmbühne am Steinplatz) und Georg Kloster, der anfing die Yorck-Gruppe aufzubauen, bildeten sie die Urväter der jetzigen Berliner Programmkinoszene ...