Xenon Kino Berlin

Filmkunstkino in Berlin-Schöneberg

Dancing In Jaffa
USA 2013 • 96 Min. • frei ab 0 • engl. hebr. arab. O.m.U.
Regie: Hilla Medalia
Buch: Philip Shane, Hilla Medalia
mit: Pierre Dulaine, Yvonne Marceau, Alaa Bubali, Lois Dana, Noor Gabal, Rachel Gueta
Kamera / Bildgestaltung: Daniel Kedem
Schnitt / Montage: Philip Shane, Bob Eisenhardt
Musik: Krishna Levy, Issar Shulman

dancinginjaffa01


Ballroom-Tänzer Pierre Dulaine ist in seine Heimatstadt Jaffa zurückgekehrt...

Jaffa - eine Stadt zwischen den Religionen und Kulturen. Erstmals seit seiner Kindheit kehrt der international bekannte Tanzstar Pierre Dulaine hierher zurück, um sich einen langgehegten Traum zu erfüllen: Er initiiert ein Schulprojekt, bei dem israelisch-palästinensische und israelisch-jüdische Kinder, die seit Jahrzehnten in einer Stadt aber nicht miteinander leben, gemeinsam Tanzen lernen: und zwar, da gibt es für Pierre kein Vertun, Gesellschaftstanz. Dessen Basis gründet in der grundlegenden Idee, zwei Menschen zusammenkommen zu lassen, die sich als Einheit bewegen. So will Pierre den Kindern Lebenskompetenzen mitgeben: Vertrauen, Selbstbewusstsein, Disziplin, Respekt und Umgangsformen. Doch bereits die nötige Berührung der Hände stellt ein Problem dar. Und es soll nicht das Einzige bleiben ...

dancinginjaffa02

... und hilft den Schülern Fortschritte in der persönlichen und sozialen Entwicklung zu machen ...

dancinginjaffa03

DC, die Dancing Classrooms, wurden 1994 an New Yorker Schulen eingeführt ...

dancinginjaffa04

dancinginjaffa05

dasselbe versucht Dulaine mit den israelisch-jüdischen und den israelisch-palästinensischen Schülern. Das Programm soll den Schülern zu wachsenden Selbstvertrauen, Selbstachtung und Selbstkontrolle verhelfen. Sie lernen, als Team zu arbeiten und entwickeln und verbessern ihr Benehmen ...

Dieser Film lief im Xenon im Januar und März 2014