Xenon Kino Berlin

Filmkunstkino in Berlin-Schöneberg

Nach der Eiszeit
Deutschland 1998 • 88 Min.
Regie: Trevor Peters
Buch: Trevor Peters
Dokumentarfilm
Kamera / Bildgestaltung: Julia Kunert
Schnitt / Montage: Margot Neubert-Maric (s.a. »Oi! Warning«)
Musik: Peter Kroemer

eiszeit

«Das war für mich einfach schön und o.k. Lesbisch oder nicht lesbisch, ich kannte das Wort einfach gar nicht.» Ein Film über fünf lesbische Frauen aus Mecklenburg-Vorpommern. Noch in der Schule verliebte sich Marita, wie wohl so viele, zum ersten Mal. Ein unschuldiges und schönes Gefühl, für das sie kein anderes Wort kannte als Liebe. Doch als man herausfand, daß sie eine Freundin hatte, wurde sie verurteilt und streng von all den real existierenden Zwergen-Autoritäten unter Beobachtung genommen. Marita liebte eine Frau, und dies in der DDR ...

Dieser Film lief im Xenon im Dezember 1998