Xenon Kino Berlin

Filmkunstkino in Berlin-Schöneberg

Happy Texas
»Happy, Texas« USA 1998 • 110 Min.
Regie: Mark Illsley
Buch: Ed Stone und Mark Illsley
mit: Jeremy Northam (s. auch »Ein perfekter Ehemann«), Steve Zahn, William H. Macy (s.a. »Magnolia« und/oder »Psycho (1998)«) Ileana Douglas (s.a. »Factory Girl« und »Ein Freund zum Verlieben«)
Kamera / Bildgestaltung: Bruce Dougals Johnson
Schnitt / Montage: Norman Buckley
Musik: David Feinman, Peter Harris, James Stemple

harry chappy

In der Tradition von »In and Out« und »The Birdcage« kämpfen zwei Knastbrüder gegen den Anschein einer fremden sexuellen Orientierung. Denn dummerweise knacken sie auf der Flucht das Wohnmobil eines schwulen Expertenduos in Sachen Schönheitswettbewerb und übernehmen damit auch deren Identität. Die wiederum werden im texanischen Städtchen Happy sehnsüchtig erwartet: Niemandem sonst wird zugetraut, die lokalen Grundschulmädchen konkurrenzfähig auf niedlich zu trimmen. Da sich der Sheriff bereits ausge-sprochen für die Jungs interessiert, gehen Harry und Wayne mit ihrem »mehr Schein als Sein« höchst leidenschaftlich um. Wer hätte auch gedacht, daß Gesetzeshüter Chappy an der maskulinen Schulter Harrys sein Coming Out wagt! Über das Ergebnis können sich Schwule ausnahmsweise ebenso beölen wie Heteros. Vor allem über Steve Zahn, der mit seiner Rolle des Wayne Wayne Wayne Jr (drei Namen - drei Gehirnzellen) in diesem Sundance Hit nicht nur den ersten Preis abräumte, sondern seinen großen Durchbruch feiert. Verzaubert ’99

wayne

doreen joethebanker

Dieser Film lief im Xenon im Januar bis Februar 2000