Xenon Kino Berlin

Filmkunstkino in Berlin-Schöneberg

paragraph175.titel

»Paragraph 175«

USA 1999 • 81 Min. • engl. O.m.U.
Regie: Rob Epstein & Jeffrey Friedman (s.a. »Howl« und »The Times Of Harvey Milk«)
Buch: Sharon Wood
mit: Albrecht Becker, Gad Beck, Heinz Dörmer, Annette Eick, Heinz F., Klaus Müller
Erzähler: Rupert Everett (s.a. »Stage Beauty« und »Ein Freund zum Verlieben« und »Ein perfekter Ehemann«)
Kamera / Bildgestaltung: Bernd Meiners
Schnitt / Montage: Dawn Logsdon
Musik: Tibor Szemzö
http://www.tellingpictures.com

paragraph175.01 paragraph175.04

Heinz Dörmer 1931 bei einem Camping-Ausflug mit seinem Freund Werner Henneberg, der in einem KZ umkam.
Heinz Dörmer (geboren 1912) verbrachte fast 20 Jahre in KZs und dt. Gefängnissen wegen Verletzung des Paragraphen 175.


Der »Rosa Winkel« ist innerhalb der Schwulenbewegung ein vertrautes Symbol, seine Geschichte und Bedeutung aber ist vielen Schwulen vor allem außerhalb Deutschlands und zumal einer breiten Öffentlichkeit weitgehend unbekannt. Untersuchungen zufolge weiß nur jeder vierte Amerikaner, dass Schwule unter der Nazi-Herrschaft verfolgt wurden, ganz zu schweigen davon, dass der »Rosa Winkel« in den Konzentrationslagern dazu diente, schwule Gefangene kenntlich zu machen. In Interviews berichten fünf von den rund 100.000 schwulen Verfolgten des Naziregimes von ihren Erlebnissen und Leiden zwischen 1933 und 1945 …

paragraph175.05

Anette Eick (links) mit Freundin vor dem Krieg. Ihre Eltern kamen in Auschwitz um.

paragraph175.02 paragraph175.03

Albrecht Becker, 18-jährig - im Jahre 1924, nachdem er seinen ersten Lover getroffen hatte.
Albrecht Becker in seinem Haus in Hamburg, mit einem Selbstportrait aus den 50er-Jahren.

paragraph175.06

Gad Beck (geboren1923) vor seinem Schulgebäude in dem sein Lover Manfred von den Nazis inhaftiert wurde, bevor er in ein KZ gesteckt wurde.

Dieser Film lief im Xenon im November und Dezember 2001