Xenon Kino Berlin

Filmkunstkino in Berlin-Schöneberg

Ich fühl' mich Disco
D 2013 • 98 Min. • frei ab 12
Regie: Axel Ranisch (s.a. »Alki Alki« und »Dicke Mädchen«)
Buch: Axel Ranisch
mit: Frithjof Gawenda, Heiko Pinkowski (s.a. »Alki Alki« und »Dicke Mädchen«), Christina Große (s.a. »Alki Alki«) und, Robert Alexander Baer, Talisa Lilli Lemke, Rosa von Praunheim und Christian Steiffen
Kamera / Bildgestaltung: Dennis Pauls (s.a. »Alki Alki«)
Schnitt / Montage: Guernica Zimgabel, Milenka Nawka (s.a. »Alki Alki« und »Dicke Mädchen«)
Musik: -

ichfuehlmichdisco01

Schlagerfan Florian schwärmt mit seiner Mutter für den Sänger Christian Steiffen ...

Turmspringtrainer Hanno Herbst hat sich das mit seinem Sohn irgendwie anders vorgestellt. Denn Florian ist moppelig, ungeschickt, unsportlich und mit Mädchen kann er auch nicht viel anfangen. Flori wiederum ist am glücklichsten wenn sein Papa nicht zu Hause ist. Dann kann er mit Mama im Disco-Outfit durch die Wohnung tanzen und unter der Glitzerkugel tagträumen. Denn Mama hält die Familie zusammen und beschützt ihre beiden Männer voreinander - und vor sich selbst. Zumindest so lange, bis Mama eines schrecklichen Tages nicht mehr da ist. Vater und Sohn bleiben plötzlich überfordert zurück und müssen nun selber lernen, miteinander auszukommen ...

ichfuehlmichdisco03

Herr Steiffen, eine Mischung aus Dieter Thomas Kuhn und Guildo Horn ...

ichfuehlmichdisco02

als Hanno erfährt, dass sein Sohn schwul ist, geht er sehr tolerant damit um ....

ichfuehlmichdisco04

Flori schwärmt für den Turmspringer Radu ...

ichfuehlmichdisco05

einmal muss Radu bei Flori übernachten ...

Dieser Film lief im Xenon im Oktober und November 2013