Xenon Kino Berlin

Filmkunstkino in Berlin-Schöneberg

Dicke Mädchen
D 2011 • 76 Min. • frei ab 12
Regie: Axel Ranisch (s.a. »Alki Alki« und »Ich Fühl' Mich Disco«)
Buch: Axel Ranisch
mit: Ruth Bickelhaupt (s.a. »Lose Your Head«), Heiko Pinkowski (s.a. »Alki Alki« und »Ich Fühl' Mich Disco«), Peter Trabner, Paul Pinkowski
Kamera / Bildgestaltung: Axel Ranisch
Schnitt / Montage: Guernica Zimgabel, Milenka Nawka (s.a. »Alki Alki« und »Ich Fühl' Mich Disco«)
Musik: -

dickemaechen01

Sven Ritter, Bankangestellter, lebt mit seiner dementen Mutter Edeltraut in einer Wohnung ...

Sven Ritter lebt mit seiner an Demenz erkrankten Mutter Edeltraut zusammen, teilt mit ihr das Leben, die Wohnung, sogar das Bett. Tagsüber arbeitet er in der Bank. Während Svens Arbeitszeit kommt Daniel in die Wohnung und passt auf Edeltraut auf, geht mit ihr zum Friseur, spazieren, einkaufen und hält die Wohnung in Schuss. Doch eines Tages macht Edeltraut sich allein aus dem Staub. Die beiden Männer gehen auf die Suche nach ihr. Doch was sie finden, ist nicht nur Edeltraut, sondern eine zarte Zuneigung zueinander, die das Leben der beiden gehörig durcheinander bringt ...

dickemaechen02

tagsüber soll Daniel (li.) auf Edeltraut aufpassen ...

dickemaechen04

Edeltraut telefoniert mit dem Bügeleisen ...

dickemaechen03

im Aufzug kommen sich Sven und Daniel näher ...

dickemaechen05

Dieser Film lief im Xenon im November und Dezember 2012