Xenon Kino Berlin

Filmkunstkino in Berlin-Schöneberg

Peggy Guggenheim - Ein Leben für die Kunst
»Peggy Guggenheim: Art Addict« USA 2015 • 96 Min. • frei ab 0
Regie: Lisa Immordino Vreeland
Buch: Lisa Immordino Vreeland, Bernardine Colish, John Northrup
Kamera / Bildgestaltung: Peter Trilling
Schnitt / Montage: Bernardine Colish, Jed Parker
Musik: Steven Argila

PeggyGuggenheim01

Ein Leben im kulturellen Umbruch des 20. Jahrhunderts, das von Affären und Beziehungen zu einigen der größten Künstler des 20. Jahrhunderts wie Samuel Beckett, Max Ernst, Jackson Pollock oder Marcel Duchamp geprägt war: Das Leben der Peggy Guggenheim zeigt, dass sich Kunst und Leben nicht ausschließen und in einem ewigen, gegenseitigen Austausch stehen. Ihre Leidenschaft ließ Peggy Guggenheim als Autodidaktin zu einer der einflussreichsten amerikanischen Kunstmäzeninnen, Sammlerinnen und Galeristinnen moderner Kunst werden.

PeggyGuggenheim02

Grundlage der 96-minütigen Dokumentation sind bisher verschwunden geglaubte Tonaufnahmen von Interviews mit Peggy Guggenheim von Jacqueline Bograd Weld aus den Jahren 1978 – 1979. Es handelt sich dabei um die letzten Aufnahmen, die vor Peggy Guggenheims Tod aufgezeichnet wurden und die den sensiblen und temperamentvollen Charakter der schillernden Kunstfigur ans Licht bringen. Ihre Erzählungen werden unterstrichen von einem umfangreichen Foto- und Filmarchiv. Kunstgrößen wie Larry Gagosian und der Verfasser der Picasso-Biografie, John Richards, der Kunsthistoriker und Autor Dore Ashton, die New-Museum-Direktorin Lisa Philipps und ‘Art in America’-Herausgeberin Lindsay Pollock sowie der Schweizer Kurator für zeitgenössische Kunst, Hans Ulrich Obrist, kommen zu Wort und vervollständigen das Bild. Ihre Geschichte ist eine spannende Reise durch die gleichzeitig unsicheren und aufregenden Anfänge des 20. Jahrhunderts, eine Zeit voller unerwarteter kultureller Umwälzungen. Ein einfühlsames Porträt einer Frau, deren Leben mindestens ebenso faszinierend und ausgefallen war, wie die Kunst, die sie sammelte ...

PeggyGuggenheim03

1898 Geburtsjahr Peggy Guggenheims
1912 Benjamin Guggenheim, Peggys Vater, ertrinkt beim Untergang der Titanic
1919 Volljährig darf Peggy das Erbe ihres Vaters antreten
1922 Paris: Eheschließung mit Laurence Vail
1938 Eröffnung ihrer Londoner Galerie für moderne Kunst, Guggenheim Jeune
1939 Flucht vor den Nazis nach Südfrankreich
1941 Flucht vor den Nazis nach New York gemeinsam mit Max Ernst. Eheschließung mit Max Ernst
1942 Eröffnung der ‘The Art Of This Century Gallery’ in New York
1943 Scheidung von Max Ernst
1947 Rückkehr nach Europa: Peggy Guggenheim lässt sich in Venedig nieder
1948 Ausstellung ihrer Sammlung bei der Biennale in Venedig
1949 Einzug in den Palazzo Venier dei Leonie in Venedig
1969 Übertragung ihrer Sammlung an die Solomon R. Guggeheim Foundation ihres Onkels
1979 Tod Peggy Guggenheims

PeggyGuggenheim04

Dieser Film lief im Xenon im Juni bis August 2016