Xenon Kino Berlin

Filmkunstkino in Berlin-Schöneberg

Deutscher Kurzfilmpreis 2002 Unterwegs: Für den deutschen Kurzfilmpreis nominierte Filme 2002

Old Choi's Film

D 2001 • 17'55 Min. • kantonesische OF mit dt. UT
Regie: Bin Chuen Choi
Buch: Bin Chuen Choi
Dokumentarfilm
Kamera / Bildgestaltung: Bin Chuen Choi
Schnitt / Montage: Bin Chuen Choi
Musik: --

Der Film dokumentiert die letzten sieben Wochen im Leben des Vaters des Regisseurs ...

Escape
D 2001 • 7'13 Min. • ohne Dialoge
Regie: Kirsten Winter
Buch: Kirsten Winter
Experimenteller Animationsfilm
Kamera / Bildgestaltung: Thomas Bartels
Schnitt / Montage: Kirsten Winter
Musik: Elena Kats-Chernin

Die Isolation zu suchen, um der Einsamkeit zu entfliehen, erscheint paradox, doch es funktioniert solange man sich dem unentrinnbaren Sog der selbsterschaffenen Welt hingibt ...

Freunde/The Whiz Kids (s.a. »Verführung von Engeln - Jan Krüger-Kurzfilmprogramm«)
D 2002 • 22'00 Min.
Regie: Jan Krüger
Buch: Jan Krüger
mit: Marlon Kittel (s.a. »Sommersturm«), Martin Kiefer, Rose Bender
Kamera / Bildgestaltung: Oliver Schwabe
Schnitt / Montage: Rita Schwarze
Ton: Uwe Dresch

kurzfilmpreis01

»Freunde« Coming Out eines 16-jährigen Schwulen, der perplex ist, als sich sein Kumpel als bi erweist ... Bester Kurzfilm Venedig 2001

Zwei Sechzehnjährige balancieren auf dem schmalen Grat zwischen Freundschaft, Hingabe und Gewalt. Grenzen werden in Frage gestellt, lösen sich auf. Das Porträt einer ungewöhnlichen Beziehung, die ihre eigenen Regeln erschafft.
»... Freunde erzählt vom Coming Out eines schwulen Schülers. Mit seinem Freund sieht man ihn zuerst beim blutigen Kampf, später beim Schwimmen, beim Porno-videogucken und gemeinsam in der Badewanne, bevor es zu ersten Zärtlichkeiten und Sex kommt. Aber der junge Schwule, der gerade seine Sexualität entdeckt hat, ist perplex, als er erkennt, dass sein Freund bisexuell ist. Eine sehr einfühlsam inszenierte Beziehungsgeschichte unter Jugendlichen, die trotz manch drastischer Szene nie peinlich wirkt.« film-dienst 17/02

Die Katze von Altona
D 2002 • 29'30 Min.
Regie: Wolfgang Dinslage
Buch: Marc Blöbaum
mit: Jona Mues, Jenny Marie Muck, Gerhard Olschewski, Cleo Kretschmer
Kamera / Bildgestaltung: Kai Rostásy
Schnitt / Montage: Rudi Heinen
Ton: Richard Beutel

kurzfilmpreis02

»Die Katze von Altona« Rudi hat ein Problem mit seiner Umwelt ...

Das Leben ist für den 17-jährigen Rudi der reinste Horror. Sein Vater wollte aus ihm den besten Fußball-Torhüter der Welt machen, doch Rudi hat andere Interessen! Während Altona 03 dem wichtigsten Spiel der Saison entgegenfiebert, denkt Rudi darüber nach, wie es wohl ist, Frauenkleider anzuprobieren ...

kurzfilmpreis03

Die zwei Hauptdarsteller von »Die Katze von Altona« bei den Hofer Filmtagen 2002