Xenon Kino Berlin

Filmkunstkino in Berlin-Schöneberg

1 Mord für 2
»Sleuth« USA 2007 • 89 Min. • frei ab 12 • MPAA: Rated R for strong language • engl.O.m.U.
Regie: Kenneth Branagh
Buch: Harold Pinter
mit: Michael Caine (s.a. »Little Voice«), Jude Law (s.a. »Gattaca« und »Wilde« und »Bent«) sowie Harold Pinter als Mann im TV
Kamera / Bildgestaltung: Haris Zambarloukos (s.a. »Mamma Mia!«)
Schnitt / Montage: Neil Farrell
Musik: Patrick Doyle

sleuth01

der attraktive aber erfolglose Schauspieler Milo Tindle besucht den Autoren Andrew Wyke in dessen High-Tech-Villa ...

Der Millionär und Krimiautor Andrew Wyke, ­reich und besessen von der Idee des perfekten Verbrechens,­ empfängt den weitaus jüngeren, attraktiven aber erfolglosen und arbeitslosen Schauspieler Milo Tindle in seiner modernen Designervilla. Tindle ist mit Wykes Frau durchgebrannt und fordert nun von dem älteren Herren, sich scheiden zu lassen. Der Gastgeber scheint einverstanden und gibt vor, Tindle einen lukrativen aber kriminellen Deal vorzuschlagen. Ein gefährliches Katz-und-Maus-Spiel nimmt seinen Lauf, bei dem nie ganz klar ist, welcher der beiden Rivalen gerade wirklich die Fäden in der Hand hält. Eine Attacke folgt der anderen in einem Gefecht um Überlegenheit und Demütigung.

Das rasante Drehbuch stammt aus der Feder von Literaturnobelpreisträger Harold Pinter, der Anthony Shaffers Theaterstück »Sleuth« für die Leinwand adaptiert hat.

sleuth02


... um ihn zur Scheidung von seiner Frau zu bewegen ...

sleuth05

die Juwelen aus dem Tresor zu stehlen ...

sleuth06

und dann die Versicherung zu betrügen ...

sleuth03

Milo in Oberhand ...

Dieser Film lief im Xenon im xx