Xenon Kino Berlin

Filmkunstkino in Berlin-Schöneberg

Felix
»Drôle de Félix« FRA 1999 • 97 Min. • CinemaScope
Regie: Olivier Ducastel und Jacques Martineau (s.a. »Theo und Hugo« und »Mein wahres Leben in der Provinz« und »Meeresfrüchte«)
Buch: Olivier Ducastel und Jacques Martineau
mit: Sami Bouajila (Felix), Patachou (Mathilde), Ariane Ascaride (s.a. »Mein wahres Leben in der Provinz«) (Isabelle), Pierre Loup Rajot (Daniel), Maurice Bénichou (Angler), Charly Sergue (Jules)
Kamera / Bildgestaltung: Matthieu Poirot-Delpech (s.a. »Mein wahres Leben in der Provinz« und »Meeresfrüchte« und »Jenseits der Mauern«)
Schnitt / Montage: Sabine Mamou (s.a. »Mein wahres Leben in der Provinz«)
Musik: --
droledefelix droledefelix4

Felix und Daniel leben in Dieppe ... Felix beschliesst nach Marseille zu fahren, um seinen Vater zu suchen ...

Felix und Daniel leben in Dieppe. Einer Reihe von Umständen ist es zu verdanken, daß Felix einen langgehegten Plan umsetzen kann: Er wird nach Marseille fahren, um seinen Vater zu treffen, den er nicht kennt. Aber Felix ist ein wenig schwämerisch veranlagt. Und so nimmt er keine direkte Verbindung mit dem Zug, sondern er zieht es vor, einfach draufloszufahren. Dazu »leiht« er sich hier und da ein Auto. Der Zauber des Frühlings, die Landschaft und manch eine Begegnung halten ihn auf. Aufgebrochen, um seinen wirklichen Vater kennenzulernen, baut er sich auf dieser Reise eine ideale Familie zusammen: einen kleinen Bruder, eine Großmutter, einen Cousin, eine Schwester ...

droledefelix5 droledefelix6

unterwegs lernt er verschiedene Menschen kennen ... und baut sich eine Ersatzfamilie zusammen ...

droledefelix3

Oma, Schwester, Bruder ...

  • Dieser Film lief im Xenon Kino im Oktober bis Dezember 2000