Xenon Kino Berlin

Filmkunstkino in Berlin-Schöneberg

  • L. I. E. - Long Island Expressway
  • »LIE« USA 2000 • 97 Min. • frei ab 12
  • Regie: Michael Cuesta
  • Buch: Stephen M. Ryder, Michael Cuesta, Gerald Cuesta
  • mit: Bruce Altman, James Costa, Brian Cox (s.a. »Troja«), Paul Franklin Dano (s.a. »Little Miss Sunshine« und »Taking Woodstock«), Billy Kay
  • Kamera: Romeo Tirone
  • Schnitt: Eric Carlson, Kane Platt
  • Musik: Pierre Földes
  • www.movienetfilm.de
  • www.lot47.com/lie
l.i.e.02

der 15-jährige Howie an der Schwelle zum Erwachsen-Werden ...

l.i.e.03

von dem abgeklärten Gary fühlt er sich angezogen ...

Wieder eine Entdeckung vom Hamburger Filmfest: diesesmal von 2001: Diesen hervorragenden Film durchzieht eine merkwürdig klebrige David-Lynch-Blue-Velvet-Vorstadt-Atmosphäre: Ein Vorort von Long Island am L. I. E. , wie Lüge, dem Long Island Expressway: hier wohnt der 15-jährige Howie mit seinem Vater, seine Mutter ist bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen. Mit dem coolen Gary, zu dem er sich unausgesprochen sehr hingezogen fühlt, wird in der Gegend herumgelungert, und nachts auch schon mal in vermeintlich leerstehende Häuser eingebrochen. Als sie eines Nachts in einem Keller die Waffe des alten Big John Harrigan erbeuten, tauchen sie ungewollt ein, in ... eine fremde und seltsame Welt ... (sic!) Big John umkreist den Jungen wie in Zeitlupe mit seinem breiten Strassenkreuzer, schnappt sich Howie und führt ihn ein, in sein dunkles Haus. Hier ist der alleingelassene Junge sofort fasziniert von der familiären Intimität in der der ältere Mann zusammen mit einem Jungen und anderen Jungs zusammenlebt. Als Howie hier für eine Nacht unterkommt, setzt sich die Katastrophe/Katharsis in Gang: Zurückgesetzt und gedemütigt schlägt Big Johns ausgemusterter Ex-Lover zurück ...
Am Rande von Long Island liegt der Rastplatz am Long Island Expressway: Treffpunkt für Stricher und ihre Freier: auf der Suche nach seinem verstossenen Lover blickt Big John direkt in die Mündung einer 45er ...
Gary, der Freund von Howie hat sich abgesetzt. Wie Howie später erfährt, war sein bester Freund schon jahrelang bekannt dafür, der erfolgreichste und beliebteste Stricher der Gegend gewesen zu sein ...

l.i.e.04

ihre Freizeit verbringen sie vorwiegend mit rumhängen ...

l.i.e.06

Big John entführt Howie in eine fremde und seltsame Welt ...

l.i.e.05

die geklaute Knarre führt Howie schliesslich zu Big John ...

l.i.e.07

nach ein paar Tagen ist Howies halbwegs geordnetes Leben aus den Fugen geraten ... von nun an, wird er seinen eigenen Weg finden müssen ...

Dieser Film lief im Xenon im Juni bis September 2003