Xenon Kino Berlin

Filmkunstkino in Berlin-Schöneberg

Tagebuch eines Skandals
»Notes On A Scandal« UK 2006 • 92 Min. • frei ab 16 • MPAA: Rated R for language and some aberrant sexual content
Regie: Richard Eyre (s.a. »Stage Beauty«)
Buch: Patrick Marber nach dem Roman von Zoë Heller
mit: Judi Dench, Cate Blanchett (s.a. »Carol« und »An Ideal Husband« und »Elizabeth« und »I'm Not There«), Bill Nighy (s.a. »Pride«), Andrew Simpson, Phil Davis, Juno Temple (s.a. »Kaboom« und »Abbitte«)
Kamera / Bildgestaltung: Chris Menges
Schnitt / Montage: John Bloom, Antonia van Drimmelen
Musik: Philip Glass (s.a. »The Hours« und »Bent« oder »Koyaanisqatsi«)
4 OSCAR®™ Nominierungen 2007: Judi Dench, Cate Blanchett, Philip Glass und Patrick Marber

notesonascandal01 notesonascandal02

Sheba Hart ist die neue Kunstlehrerin an der Schule, an der auch die vereinsamte Barbara Covett arbeitet ...

Sheba, verheiratet, beginnt aus einer Laune heraus, eine Affaire mit einem 15-jähriger Schüler ...

Im Zentrum des psychologischen Thrillers stehen zwei Frauen, die in einem Netz aus Sehnsucht und Verrat gefangen sind. Die Wendungen der Geschichte werden akribisch von Barbara Covett in ihrem Tagebuch notiert. Die dominante, aber einsame Lehrerin führt mit eiserner Hand ihre Klasse an einer heruntergekommenen staatlichen Schule in London. Abgesehen von ihrer Katze Portia lebt Barbara ihr Leben allein, ohne Freunde und Vertraute - doch dies ändert sich, als sie der neuen Kunstlehrerin Sheba Hart begegnet. Sheba scheint die verwandte Seele und Freundin zu sein, nach der Barbara immer gesucht hat. Als sie aber herausfindet, dass Sheba eine skandalträchtige Affäre mit einem ihrer jungen Schüler hat, nimmt die Freundschaft eine bedenkliche Wendung. Barbara droht damit, Shebas furchtbares Geheimnis der Welt und vor allem ihrem Ehemann zu enthüllen und bringt damit ihre eigenen verdrängten Obsessionen ebenso ans Licht wie die Lebenslügen beider Frauen ...

»Die Menschen haben immer mir ihre Geheimnisse anvertraut. Aber wem kann ich meine offenbaren?«

»Mehr als je zuvor halten uns nun die Geheimnisse, die wir miteinander teilen, zusammen.«

»In einer anderen (besseren) Zeit wären wir Damen der Gesellschaft, würden zusammen essen gehen, Ausstellungen besuchen, reisen oder die Welt verbessern ... wir wären Gefährtinnen.«

»Leute wie Sheba glauben, sie wüssten, was Einsamkeit ist. Aber das langsame Tröpfeln der Sekunden, die endlose Hoffnungslosigkeit - sie haben keine Ahnung.«
Barbara Covett

»Die Stimme in mir sagte, warum nicht auch mal böse sein? Warum nicht mal Grenzen überschreiten?«
Sheba Hart

»Wenn du uns schon zerstören willst, warum dann nicht durch einen Erwachsenen? Das ist die Tradition. Es hat Jahrhunderte lang funktioniert.«
Richard

»Du wolltest eine schöne Heulgeschichte. Ich hab sie dir gegeben. Hast dich gefühlt wie Bob Geldof.«
Steven


notesonascandal03 notesonascandal04

doch ihre heimlichen Treffen bleiben nicht geheim ...
als Barbara Shebas Geheimnis aufdeckt, glaubt sie etwas in der Hand zu haben, um Sheba fester an sich zu binden ...

Dieser Film lief im Xenon im Februar bis März 2007