Xenon Kino Berlin

Filmkunstkino in Berlin-Schöneberg

Die Widerständigen »also machen wir das weiter ...«
D 2015 • 87 Min. • frei ab 0
Regie: Katrin Seybold, Ula Stöckl
Buch: Katrin Seybold, Ula Stöckl
Kamera / Bildgestaltung: Alfred Tichawsky, Gerardo Milsztein. Sorin Dragoni
Schnitt: / Montage Frank Müller
Musik: --

widerstaendigen02

Gerda Freise

»Die Filme, die ich mache, müssen gemacht werden. Weil wenn die Menschen tot sind, sind sie tot. Und dann erzählt niemand mehr, dann haben wir nur noch die Gestapo-Protokolle und dann haben wir nur noch die Dokumente der Täter. Das geht doch nicht«
Dieses Zitat der am 27. Juni 2012 verstorbenen Regisseurin Katrin Seybold steht am Anfang ihres letzten Films, den ihre langjährige Freundin und Kollegin Ula Stöckl jetzt vollendete. Ein Anspruch, der Seybolds gesamtes filmisches Schaffen bestimmt. Der Nationalsozialismus und der Widerstand gegen ihn waren ihre zentralen Themen, stets suchte sie Zeitzeugen auf, um Geschichte in all ihren Facetten lebendig zu machen.

widerstaendigen01

Birgit Weiß-Huber

So auch die Geschichte der Widerstandsbewegung »Die Weiße Rose«, die auch nach der Hinrichtung der Geschwister Scholl und ihres Freundes Christoph Probst fortbestand. Weit mehr junge Frauen und Männer waren an den Flugblattaktionen beteiligt, setzten ihr Leben im Kampf gegen das NS-Regime aufs Spiel und betrachteten ihren Einsatz als Selbstverständlichkeit. Vor Katrin Seybolds konzentrierter Kamera kommen sie ausführlich zu Wort. Ihre Erinnerungen vergegenwärtigen eine Welt, in der die Menschenrechte außer Kraft gesetzt und die Menschlichkeit verloren gegangen war.

widerstaendigen03

Ilse Ledien

Die Zeitzeugen in der Reihenfolge ihres Erscheinens:
Marie-Luise Schultze-Jahn, Chemiestudentin, Freundin und Mitangeklagte von Hans Leipelt im Prozess vor dem Volksgerichtshof am 13. Oktober 1944 in Donauwörth

Lieselotte Dreyfeldt-Hein, Chemiestudentin, Kommilitonin und spätere Mitangeklagte von Hans Leipelt im Prozess vor dem Volksgerichtshof am 13. Oktober 1944 in Donauwörth

widerstaendigen04

Jürgen Wittenstein

Karin Friedrich, Widerstandsgruppe „Onkel Emil“, Berlin

Ilse Ledien, Sekretärin seit dem Sommer 1943, Freundin der Geschwister Hans und Maria Leipelt, Mitangeklagte im Prozess vor dem Volksgerichtshof gegen Karl Ludwig Schneider am 20. April 1945 in Hamburg

widerstaendigen05

Karin Friedrich

Traute Lafrenz-Page, Medizinstudentin, Unterstützerin der Widerstandsaktionen der „Weißen Rose“, Überbringerin von Flugblättern nach Hamburg, Verurteilte im Prozess vor dem Volksgerichtshof gegen Alexander Schmorell und andere vom 19. April 1943, nach erneuter Verhaftung im März 1944 und Überführung nach Hamburg dann später Mitangeklagte im Prozess vor dem Volksgerichtshof gegen Heinz Kucharski am 17. April 1945 in Abwesenheit, Befreiung am 14. April in Bayreuth

widerstaendigen06

Liselotte Dreyfeldt-Hein

Valentin Freise, Chemiestudent, Kommilitone und Mitangeklagter von Hans Leipelt im Prozess vor dem Volksgerichtshof am 13. Oktober 1945 in Donauwörth

Jürgen Wittenstein, Medizinstudent, Kommilitone von Hans Scholl, Alexander Schmorell und Willi Graf, Bekannter von Marie-Luise Jahn und Hans Leipelt

widerstaendigen07

Marie-Luise Schulze-Jahn

Birgit Weiß-Huber, Tochter von Professor Kurt Huber, dem Angehörigen der Widerstandsgruppe „Weiße Rose“ und Verfasser des letzten Flugblattes „Kommilitoninnen! Kommilitonen!“

Gerda Freise, Chemiestudentin und befreundete Kommilitonin von Valentin Freise, ihrem späteren Ehemann

Dieser Film lief im Xenon im Mai 2015