Xenon Kino Berlin

Filmkunstkino in Berlin-Schöneberg

Girl
BEL / NL 2018 • 106 Min. • frei ab 12 • fläm. / franz. / engl. O.m.U.
Regie: Lukas Dhont
Buch: Lukas Dhont, Angelo Tijssens
mit: Victor Polster, Arieh Worthalter, Oliver Bodart, Tijmen Govaerts, Katelijine Damen, Valentijn Dhaenens
Kamera / Bildgestaltung: Frank van den Eeden (s.a. »Oben ist es still«)
Schnitt / Montage: Alain Dessauvage
Musik: Valentin Hadjadj (s.a. »Ein Chanson für Dich«)
Caméra d’Or, Queer Palm und Un Certain Regard (Preis für den Schauspieler Victor Polster) Cannes 2018

Girl01

Lara ist 15 und hat einen Traum: Sie will Balletttänzerin werden. Als sie an einer renommierten Akademie unter Vorbehalt angenommen wird, zieht sie mit ihrem Vater und ihrem kleinen Bruder nach Brüssel. Währenddessen versucht Lara noch einen zweiten Kampf zu gewinnen: Sie will sich einer Geschlechtsumwandlung unterziehen. Äußerlich ist sie bereits ein Mädchen, doch ihr Körper ist noch der eines Jungen. Ihr Vater unterstützt sie bei ihrem Vorhaben, begleitet seine Tochter bei jedem Schritt und ist für sie da, genau wie Psychologen und Ärzte. Doch der Leistungsdruck auf die junge Ballerina ist enorm und nebenbei wird Lara durch ihre Mitschülerinnen und Mitschüler ins heiß-kalte Wasser der Pubertät geworfen. Das kräftezehrende Training zwingt Lara schließlich zur Selbstkasteiung, mit der sie wiederum ihre Operation aufs Spiel setzt. Ihre beiden großen Träume scheinen sich immer mehr zu widersprechen ...

Girl02

Girl03

Girl04

Girl05