Xenon Kino Berlin

Filmkunstkino in Berlin-Schöneberg

Ricky
»Ricky« FRA / ITA 2008 • 90 Min. • franz.O.m.U. • frei ab 6
Regie: François Ozon (s.a. »Frantz« und »Eine neue Freundin« und »Das Schmuckstück« und »Rückkehr ans Meer« und seine »Kurzfilme« und »Tropfen auf heisse Steine« und »8 Frauen« und »Swimming Pool« und »Die Zeit, die bleibt«)
Buch: François Ozon frei nach der Kurzgeschichte »Moth« von Rose Tremain (Vintage Books) unter Mitarbeit von Emmanuèle
mit: Alexandra Lamy, Sergi Lopez, Mélusine Mayance, Arthur Peyret, André Wilms
Kamera / Bildgestaltung: Jeanne Lapoirie (s.a. »120 BPM« und »La Belle Saison« und »Tropfen auf heisse Steine« und »8 Frauen« und »Die Zeit, die bleibt«)
Schnitt / Montage: Muriel Breton (s.a. »Rückkehr ans Meer«)
Musik: Philippe Rombi (s.a. »Frantz« und»Eine neue Freundin« und »Das Schmuckstück« und »Swimming Pool«)

ricky04

der kleine Ricky wird geboren und bekommt ein himmlisches Kinderzimmer ...

ricky02

doch Ricky ist kein ganz normales Baby ...

Als Katie, eine ganz normale junge Frau, und Paco, ein ganz normaler junger Mann, sich begegnen, passiert etwas Magisches und Wunderbares: sie verlieben sich leidenschaftlich ineinander. Auch wenn Katies Tochter dem Neuen gegenüber anfangs etwas misstrauisch ist, zieht er doch bald bei den beiden ein. Katies Glück scheint vollkommen, als ihre Liebe mit der Geburt eines knuddeligen, blauäugigen Jungen gekrönt wird. Doch Ricky ist ein aussergewöhnliches Baby, das eine Überraschung für die frisch gebackene Familie parat hat und alle vor neue Aufgaben stellt ...

ricky03

nanu, wie kommt er denn plötzlich auf den Kleiderschrank?

ricky01

achdem bei einem Einkauf im Supermarkt die Öffentlichkeit auf Ricky aufmerksam wurde, sieht die Familie sich gezwungen eine Presseversammlung zu veranstalten ... dabei fliegt Ricky weg ...

Dieser Film lief im Xenon im Juni 2009