Xenon Kino Berlin

Filmkunstkino in Berlin-Schöneberg

Rosie
CH 2013 • 106 Min. • frei ab 12
Regie: Marcel Gisler (s.a. »electroboy«)
Buch: Marcel Gisler, Rudolf Nadler
mit: Sibylle Brunner, Fabian Krüger, Sebastian Ledesma, Judith Hofmann, Hans-Rudolf Twerenbold
Kamera / Bildgestaltung: Sophie Maintigneux (s.a. »Venus Boyz«)
Schnitt / Montage: Bettina Böhler (s.a. »Charlotte Rampling - The Look« und »Verfolgt« und »Vivere«)
Musik: --

rosie01

Rosie hatte ein Schlägle - einen Schlaganfall erlitten ...


rosie02

Sohn Lorenz kommt aus dem fernen Berlin angereist, in die schweizerische Provinz ...

Eigentlich könnte das Leben für Lorenz wunderbar sein: Er lebt als halbwegs erfolgreicher Schriftsteller in Berlin, also schön weit weg von seiner Heimat in der Schweizer Provinz. Doch als Rosie, seine Mutter, ins Krankenhaus kommt, ist er sofort zur Stelle; mit ihm seine ehegestresste Schwester Sophie. Beide machen sich Gedanken darüber, wie es mit der Mutter weitergehen soll. Eigentlich müsste sie ins Heim. Doch Rosie hat ihren eigenen Willen. Kaum hat sie sich wieder aufgerappelt, wehrt sie sich mit Händen und Füßen und unverblümt gegen jede Bevormundung - ein Tornado, der das Leben der Kinder gehörig durcheinander wirbelt. Kein gutes Haar lässt sie an Sophie und packt dann auch noch aus der eigenen Ehe aus, während Lorenz im Eifer des Gefechts fast entgeht, dass sich der junge Helfer Mario für ihn interessiert ...


rosie03

auch Tochter Sophie versucht zu helfen , doch was tun? eigentlich müsste die alleinstehende Rosie ins Heim ...

rosie04

Lorenz kümmert sich um seine Mutter ...

rosie05

und dann ist da noch der junge Mario ...

Dieser Film lief im Xenon im Mai 2014