Xenon Kino Berlin

Filmkunstkino in Berlin-Schöneberg

Liebesbriefe eines Unbekannten
»Shablulim Ba'geshem« IL 2013 • 82 Min. • frei ab 16 • hebr.O.m.U.
Regie: Yariv Mozer (s.a. »The Invisible Men«)
Buch: Yariv Mozer nach dem Roman »Der Garten der toten Bäume« von Yossi Avni-Levy
mit: Yoav Reuveni, Moran Rosenblatt, Yehuda Nahari, Yariv Mozer, Hava Ortman, Ori Yaniv
Kamera / Bildgestaltung: Shahar Reznik (s.a. »The Invisible Men«)
Schnitt / Montage: Amit Ginton
Musik: Wouter Van Bemmel (s.a. »The Invisible Men«)

liebesbriefe01


plötzlich findet Boaz an ihn adressierte Liebesbriefe in seinem Postfach ...

Tel Aviv 1989: Boaz, ein junger und gutaussehender Student der Linguistik, erhält Liebesbriefe von einem unbekannten Mann. Die zärtlichen Worte darin führen dazu, dass Boaz seine Sexualität infrage stellt - und damit auch die Beziehung zu seiner Freundin Noa. Wer ist dieser Fremde, der Boaz' behagliches Leben stört? Nachdem die Briefsendungen nicht abreissen und sich zu stapeln beginnen, der Absender jedoch weiterhin nicht seinen Namen preisgibt, sieht der umgarnte junge Mann plötzlich in jedem, der ihn längere Zeit mustert, den heimlichen Verehrer. Er fühlt sich in die Zeit beim israelischen Heer zurückversetzt und muss zwangsläufig an die Abenteuer denken, die er mit seinem Kampfgefährten Nir erlebte ...

liebesbriefe02

seiner Freundin Noa kann er sich nicht anvertrauen...

liebesbriefe04

sein Kumpel Nir vom Militär ...

»Selbst in der dunkelsten Stunde meines Lebens hatte ich mir geschworen, mich niemals an diesen Ort zu wagen. Doch schliesslich gab ich nach, folgte meiner Lust und all den Männern im Garten der toten Bäume ...«

liebesbriefe03


er fängt an, jedem dem er zufällig begegnet, zu verdächtigen ...

liebesbriefe05

liebesbriefe06

Dieser Film lief im Xenon im April und Mai 2014