Xenon Kino Berlin

Filmkunstkino in Berlin-Schöneberg

Transit Havanna
NL / D 2016 • 93 Min. • frei ab 0 • span.O.m.U.
Regie: Daniel Abma
Buch: Alex Bakker
mit: Odette, Juani und Malú
Kamera / Bildgestaltung: Johannes Praus
Schnitt / Montage: Jana Dugnus
Musik: Alex Simu

TransitHavanna01

Einmal im Jahr reisen zwei Ärzte der plastischen Chirurgie aus Holland und Belgien nach Havanna, um fünf kubanische Transgender einer Geschlechtsumwandlung zu unterziehen. Die Chirurgen kommen auf Einladung von Mariela Castro, Tochter des Präsidenten und Vorsitzende des neuen staatlichen Programms für Transgenderhilfe. Castro organisiert dies unter dem Deckmantel der sozialistischen Revolution von 1959. Ihr geht es dabei vor allem um Emanzipation und Selbstverwirklichung. 'Homophobia no, socialismo si!' ist die offizielle Kampfansage. Der Staat unterstützt die Transsexuellen mit Therapien, Hormonen, Operationen und ihren neuen Identitäten. Doch entwickelt sich Kuba wirklich zu einem Ort, der Transsexuelle willkommen heißt? Über ein Jahr lang haben die Filmemacher Daniel Abma und Alex Bakker die drei Hauptprotagonisten Odette, Juani und Malú begleitet und zeigen, wie sie mit ihrer Transsexualität im heutigen Kuba umgehen. Als "neue Helden der Revolution" müssen sie sich immer noch Intoleranz, Diskriminierung, Sexismus, Armut und oft einem Leben in der Prostitution stellen. Gleichzeitig warten sie darauf, dass die ausländischen Chirurgen ihren Lebenstraum erfüllen. Werden ihre Namen unter den fünf Auserwählten für die diesjährigen Operationen sein?

TransitHavanna02

TransitHavanna03

Dieser Film lief im Xenon im November 2016