Xenon Kino Berlin

Filmkunstkino in Berlin-Schöneberg

Wahre Lügen
»Where The Truth Lies« CAN / UK / USA 2005 • 108 Min. CinemaScope • frei ab 12 • rated R (USA) for strong sexuality, nudity, drug use and language
Regie: Atom Egoyan
Buch: Atom Egoyan nach einem Stück von Rupert Holmes
mit: Kevin Bacon (s.a. »The Woodsman«), Colin Firth (s.a. »The King's Speech« und »A Single Man« und »Dorian Gray« und »Easy Virtue« und »Mamma Mia!«), Alison Lohman, Sonja Bennett, Maury Chaykin
Kamera / Bildgestaltung: Paul Sarossy
Schnitt / Montage: Susan Shipton (s.a. »Love and Death on Long Island«)
Musik: Mychael Danna (s.a. »Capote«)


wherethetruthlies01 wherethetruthlies02

die zwei Entertainer Lanny Morris und Vince Collins präsentieren im Fernsehen der 50er-Jahre eine Spendenshow

sie sind auch privat beste Freunde, und mehr als das ... doch können sie ihre Zuneigung in den verstaubten 50er-Jahren nicht leben ...

In den 50er Jahren sind Lanny Morris und Vince Collins die beliebtesten Entertainer in den USA. Das klassische Show-Duo ­ Lanny ist der manische Komödiant, Vince sein cooler und ruhiger Gegenpart ­ weiß genau, wie man das Publikum mit Witzen zum Lachen oder während einem ihrer berühmten Fernsehmarathons zum Weinen bringt.

Die beiden sind auch die besonderen Lieblinge des Gangsterkönigs San Marco, der entlang der gesamten Ostküste Nachtclubs besitzt. Gerade als Lanny und Vince auf dem Höhepunkt ihrer Karriere stehen ­ sie sind reich, mächtig, berühmt und überaus beliebt ­ geschieht ein mysteriöses Unglück. In der Suite der beiden Entertainer wird eine tote Schönheit aufgefunden. Die genauen Umstände werden nie aufgeklärt. Doch der gute Ruf der Stars ist ein für alle Mal dahin. Dank ihrer wasserdichten Alibis werden sie nicht als Mörder angeklagt; allerdings geht die Show-Partnerschaft der beiden kurz danach in die Brüche.

wherethetruthlies03 wherethetruthlies04

eines Nachts , während einer ihren zahlreichen Frauengeschichten, will Vince auch Sex mit Lanny ...
doch Lanny weist ihn ab: »... wir lieben uns, aber wir können keine Queers sein ...« in dieser Nacht stirbt die junge Zeugin


Lanny und Vince bauen sich zwar neue Solo-Karrieren auf, doch die Jahre vergehen, und beide reden kein Wort mehr miteinander und vermeiden es auch, mit anderen über den Tod des Mädchens zu sprechen. Der wahre Grund für die Trennung von Morris und Collins wird zu einem der großen Geheimnisse des Showgeschäfts.

Erst fünfzehn Jahre später, Anfang der 70er Jahre, wird die junge Journalistin Karen O’Connor auf den Fall aufmerksam. Sie soll für einen Verlag ein Enthüllungsbuch über Morris und Collins vorbereiten und will daher herausfinden, was wirklich in der Nacht geschah, als Maureen starb. Ihre Ermittlungen bringen allmählich die vielen Frauen-Affären von Lanny und Vince ans Licht ­ doch je mehr sich Karen auf die beiden Männer und ihre Vergangenheit einlässt, desto schwieriger ist es für sie, die verstörenden Wahrheiten über die Stars und über sich selbst zu akzeptieren. Sie stößt auf eine schockierende Geschichte, die von verborgenen Geheimnissen und missbrauchtem Vertrauen, Verrat, Liebe, Erotik und Lust erzählt ...

wherethetruthlies05 wherethetruthlies06

die junge Journalistin Karen O'Connor recherchiert im Leben der ehemaligen Stars, und entdeckt Alice aus dem Wunderland ...
das Geheimnis ihrer Liebe haben sie für sich behalten, doch fünfzehn Jahre später kommt ihnen eine Journalistin auf die Schliche ...

Dieser Film lief im Xenon im März 2006