Xenon Kino Berlin

Filmkunstkino in Berlin-Schöneberg

trembling01

Trembling before G-d
USA / IL 2001 • 94 Min. • O.m.U.: Sprachen: Amerikanisch, Hebräisch, Jiddisch
Regie: Sandi Simcha DuBowski, Susan Korda
Buch: Sandi Simcha DuBowski
Kamera: David Leitner
Schnitt: Susan Korda
Musik: John Zorn
Produktion: Simcha Leib Productions
http://www.tremblingbeforeg-d.com

trembling03trembling04

»Trembling Before G-d« stellt die gängige Auffassung von Glauben, Sexualität und religiösem Fundamentalismus in Frage. Der Film porträtiert in sehr persönlich erzählten Geschichten eine Gruppe von chassidischen und orthodoxen Juden, die schwul bzw. lesbisch sind und in einem tiefen Dilemma stecken: Wie läßt sich ihre große Liebe zu Gott und ihr Bekenntnis zum Judentum mit den drastischen Bibel-Verboten der Homosexualität vereinbaren? Diese Frage beantwortet eine Reihe höchst unterschiedlich agierender Menschen: der erste orthodoxe Rabbiner, der sich offen zu seiner Homosexualität bekennt; lesbische oder schwule Chassidim, die verheiratet sind und ihre sexuelle Ausrichtung verheimlichen; Homosexuelle, die von ihren orthodoxen Familien verstoßen wurden; ein orthodoxes, lesbisches Paar von der Highschool.Über fünf Jahre dauerten die Dreharbeiten mit einer Handvoll mutiger Menschen in Brooklyn, Jerusalem, Los Angeles, London, Miami und San Francisco. »Trembling Before G-d« ist also ein internationales Projekt, das weltweit von Interesse ist, da es auf die Bedeutung von religiöser Identität und Tradition in der modernen Welt zielt. Zum ersten Mal ist dieses Thema Gegenstand einer lebendigen öffentlichen Debatte in orthodoxen Kreisen, und der Film ist zugleich Zeuge und Katalysator dieses historischen Moments ...

trembling05 trembling02

Links der Regisseur bei der Berlinale 2001

Dieser Film lief im Xenon im Juli bis September 2001