Xenon Kino Berlin

Filmkunstkino in Berlin-Schöneberg

Gefangen - Eine Liebe hinter Gittern
D 2004 • 97 Min.
Regie: Jörg Andreas (s.a. »Fucking Different«)und »Intimitaeten«)
Buch: Jörg Andreas
mit: Marcel Schlutt (s.a. »Fucking Different« und »Otto; or, Up with Dead People«) , Mike Sale, Ralf Stahl, David Parstein, Pedro Sobisch, Ulrike Schirm (s.a. »The Raspberry Reich« und »Mutti - Der Film«) Michael Busch, Andreas Bernhard
Kamera: Falk Lux
Schnitt: Ralf Martin, Jörg Andreas
Musik: Christian Messer
Skript: Peter Oehl (s.a. »Fucking Different«)

gefangen01gefangen02

Cazzo-Star Marcel Schlutt spielt den Kleinkriminellen Dennis der in Meck-Pomm in einem Männerknast landet ...
als er zufällig aus seinem Zellen-Fenster guckt, verliebt er sich sofort in den muskulösen Mike ...

Schwer und laut fällt die Tür ins Schloss. Dennis, eben noch als Betrüger unterwegs, findet sich in der kühlen und bedrohlichen Atmosphäre eines Gefängnisses wieder. Korrupte Beamte, brutale Zellennachbarn und ein unerträglicher Alltag umgeben ihn. Das Leben hier hat etwas Menschen unwürdiges. Bis Dennis eines Tages Mike entdeckt. Seltsam, wie er sich zu diesem Menschen hingezogen fühlt. Sie treffen sich heimlich, werden entdeckt und bestraft. Aber ihr Verlangen ist stärker und Dennis merkt, dass er nicht nur hier im Gefängnis eingesperrt, sondern auch in seiner Liebe zu Mike gefangen ist ...

gefangen03

die zwei treffen sich während des Freigangs heimlich in Mikes Zelle ... Mike hat noch acht Jahre abzusitzen, ein Bild seiner Frau steht auf dem Nachttisch ... aber das stört nicht ...

gefangen04 gefangen05

die brutale unangenehme Gang vom hässlichen Lutz hat im Knast das Sagen, sie dealen Drogen und vergewaltigen ab und zu Mitgefangene …
als die Gang dahinterkommt, dass Dennis sich mit dem Schwarzen aus dem anderen Block trifft, wird auch er in den Duschräumen vergewaltigt. Sein Zellennachbar versucht ihn zu trösten … doch der ist noch schlimmer dran …



Dieser Film lief im Xenon im Juni 2005