Xenon Kino Berlin

Filmkunstkino in Berlin-Schöneberg

Beautiful Boxer
Thailand 2003 • 118 Min. • dt. Fassung
Regie: Ekachai Uekrongtham
Buch: Ekachai Uekrongtham, Desmond Sim Kim Jin
mit: Asanee Suwan, Sorapong Chatree, Orn-Anong Panyawong, Nukkid Boonthong, Sitiporn Niyom, Keagan Kang, Natee Pongsopol
Kamera / Bildgestaltung: Choochart Nantitanyatada
Schnitt / Montage: Dusanee Puinongpho
Musik: Amornbhong Methakunavudh (s.a. »The Iron Ladies«)
www.beautifulboxer.com
Bester Film Festivals von Mailand, San Sebastián, Turin 2004


beautifulboxer02. beautifulboxer03

Der junge Toom trainiert hart um Kickboxer zu werden ... als er bereits aufgeben will, entdeckt er die Schönheit seines Sports ..

Chiang Mai Provinz im Norden Thailands: Der kleine, sanfte Toom weiss sehr schnell, dass er lieber ein Mädchen wäre, während der Vater damit nicht zurecht kommt, unterweist ihm seine Mutter, sich aber auf jeden Fall zu wehren, sich von niemandem schlagen zu lassen, sie wäre ja nicht immer da, ihn zu beschützen. Nachdem er als Strafe einige Zeit mit dem reisenden Mönch unterwegs war, entlässt ihn dieser mit den Worten, er könne auch in diesem Leben all das erreichen was er wolle, schliesslich fliesst der Fluss auch dahin, wo er will. Als Jugendlicher (hinreissend: Asanee Suwan) landet er in einem Kickboxing-Club, ein Sport der ihm gefällt, und von dem es heisst, dass man als guter Kickboxer viel Geld verdienen kann. Viele der Jugendlichen sind aus zerrütteten Elternhäuser und es herrschen raue Sitten. Der feminine, aber durch das viele Training muskulöse Toom arbeitet hart an sich, besonders auch unter der Anleitung seines Trainers Pi Chart. Seine ersten Kämpfe als Black Eagle gewinnt er durch Kraft und Ausdauer, sehr schnell gewinnt er seine Kämpfe aber mit Eleganz und Schönheit, das Gewaltsame und Brutale, was ihm zuerst am Kickboxen störte, verschwindet. Auch seine Leidenschaft Make Up aufzutragen ist ungebrochen, da sein Trainer nichts einzuwenden hat, betritt er seinen nächsten grossen Kampf geschminkt. Er wird zum beautiful boxer, und schnell auch in ganz Thailand bekannt dafür, sein erster Kampf in Bangkok wird im Fernsehen übertragen. Nun verdient er sich das Geld und kämpft wie ein Mann, um eine Frau werden zu können, denn die Ersparnisse sollen eine Geschlechtsumwandlung finanzieren ...

beautifulboxer04. beautifulboxer05

doch er hadert mit sich in seiner Rolle als Mann, der viel lieber eine Frau wäre ... Toom muss seinen besten Freund besiegen, der Kampf endet in einem gewaltigen Gewittersturm ...

beautifulboxer06. beautifulboxer01

Anaconda, Tooms Gegner bei seinem ersten grossen Kampf in der Hauptstadt Bangkok, versucht ihn zu verhöhnen ... er kämpft wie ein Mann, um eine Frau werden zu können ...


beautifulboxer07. beautifulboxer08

Toom ist eine nationale Berühmtheit geworden - er ist jetzt bereit das Geschlecht zu wechseln ... Regisseur Uekrongtham (Mitte) mit seinem fabelhaften Hauptdarsteller (vorn) und der reale Nong Toom (hinten), die heutige Parinaya Charoemphol ...

Dieser Film lief im Xenon im August und September 2005