Xenon Kino Berlin

Filmkunstkino in Berlin-Schöneberg

Club der gebrochenen Herzen
»Broken Hearts Club« USA 2000 • 94 Min. • CinemaScope
Regie: Greg Berlanti
Buch: Greg Berlanti
mit: Timothy Olyphant, Zach Braff, Dean Cain, Andrew Keegan, John Mahoney, Justin Theroux (s.a. »Mulholland Drive«)
Kamera / Bildgestaltung: Paul Elliott
Schnitt: / Montage Todd Busch
Musik: Christophe Beck

brokenheartsclub01 brokenheartsclub03

Im Mittelpunkt der Geschichte befindet sich der schwule Dennis, Fotograf aus West-Hollywood. Sein bevorstehender 28. Geburtstag veranlasst ihn, über das Leben und seine Freunde sowie über die Herausforderungen und die Unterstützung, die sie ihm geben, nachzudenken. Eine erste Midlife-Crisis. Je mehr man sich dem 30. Lebensjahr nähert, desto mehr fühlt man die Dringlichkeit und Notwendigkeit, nach dem Sinn des Lebens zu fragen. Und Freundschaft ist zum Überleben immer noch unentbehrlich. Dennis und seine »Familie« beginnen langsam, ihren eigenen Weg zu finden. »Ich kann mich nicht daran erinnern, wann ich zum ersten Mal gemerkt habe, daß ich schwul bin, nur daran, als ich zum ersten Mal wusste, daß es okay war. Das war, als ich meine Freunde hier kennenlernte.«

brokenheartsclub02 brokenheartsclub04

Dieser Film lief im Xenon im Februar bis April 2001