Xenon Kino Berlin

Filmkunstkino in Berlin-Schöneberg

Männer al dente
»Mine Vaganti« I 2010 • 112 Min. • frei ab 0
Regie: Ferzan Ozpetek (s.a. »Saturno Contro« und »Das Fenster gegenüber« und »Die Ahnungslosen« und »Hamam - Das türkische Bad«)
Buch: Ferzan Ozpetek, Ivan Cotroneo
mit: Riccardo Scamarcio, Nicole Grimaudo, Alessandro Preziosi, Ennio Fantastichini (s.a. »Saturno Contro«), Lunetta Savino, Elena Sofia Ricci, Ilaria Occhini, Daniele Pecci
Kamera / Bildgestaltung: Maurizio Calvesi
Schnitt / Montage: Patrizio Marone (s.a. »Saturno Contro«)
Musik: Pasquale Catalano


minevaganti01

weil Tommasos älterer Bruder ihm mit dem Outing zuvorkam, muss er sich jetzt mit dem Marketing der familiären Pastaprodukte herumplagen ...

Tommasos Familie geniesst Ansehen in Lecce. Die Cantones sind Eigentümer einer Pasta-Fabrik, in der der älteste Sohn Antonio schon lange arbeitet. Nun ist Tommaso an der Reihe. Er hat sein Studium in Rom beendet und soll in den Familienbetrieb einsteigen. Und genau das will er vermeiden. Vor versammelter Mannschaft will er gestehen, dass er nicht BWL studiert und den Betrieb übernehmen wird, soondern dass er Schriftsteller und obendrein schwul ist. Dem Vater wird dann keine Wahl bleiben: Er wird Tommaso des Hauses verweisen müssen, und der kann zurück in sein Leben nach Rom. Ein genialer und sicherer Plan. Aber dann geschieht alles anders als gedacht. Bei dem ersehnt-gefürchteten Familienessen kommt ihm sein Bruder mit dem eigenen Outing zuvor und wird an seiner Stelle davongejagt. Zu allem Unglück erleidet der geschockte Vater einen Herzinfarkt, und Tommaso sitzt fest: als Papas Liebling und neuer Firmenchef. Die Farce beginnt und man(n) muss da durch ...

minevaganti02


Tommasos schwule Freunde aus der grossen Stadt werden erwartet...

minevaganti04

minevaganti05

und versuchen sich ganz heterosexuell zu geben ...

minevaganti03

Spass am Strand bei Baccaras »Sorry, I'm A Lady«

Dieser Film lief im Xenon im August bis Oktober 2010