Xenon Kino Berlin

Filmkunstkino in Berlin-Schöneberg

Ein perfekter Ehemann
»An Ideal Husband« UK 1999 • 97 Min.
Regie: Oliver Parker ( s.a. »Dorian Gray«)
Buch: Oliver Parker nach dem geichnamigen Stück von Oscar Wilde (s.a. »Oscar Wilde«)
mit: Rupert Everett (Lord Arthur Goring) (s.a. »Stage Beauty« und »Ein Freund zum Verlieben« und »Paragraph 175«), Julianne Moore (Mrs. Cheveley) (s.a. »Freeheld« und »Still Alice« und »Maps To The Stars« und »The Kids Are All Right« und »A Single Man« und »Wilde Unschuld« und »Far from Heaven« und »The Hours« und »Magnolia« und »Cookie's Fortune« oder »Psycho« (1998)« und »I'm Not There«) Jeremy Northam (Robert Chiltern)(s.a. »Happy, Texas«), Cate Blanchett (Gertrude Chiltern) (s.a. »Carol« und »Tagebuch eines Skandals« und »Elizabeth« und »I'm Not There«), Minnie Driver (Mabel Chiltern)
Kamera / Bildgestaltung: David Johnson
Schnitt / Montage: Guy Bensley ( s.a. »Dorian Gray«)
Musik: Charlie Mole ( s.a. »Dorian Gray«)


idealhusband idealhusband2
Lord Arthur Goring ...

Frauenheld Arthur Goring genießt das Leben in der Londoner High Society in vollen Zügen. Er ist der krönende Gast jeder Party, die Frauen liegen ihm zu Füßen. Vor allem pflegt er jedoch die Liebe zu sich selbst. Wäre da nicht sein Vater, dem das extravagante Leben seines Sohnes schon lange ein Dorn im Auge ist. Er drängt Arthur, endlich zu heiraten! Doch damit nicht genug: Arthurs Freund, Mustergatte Sir Robert Chiltern, bittet ihn um Hilfe. Er wird von der verführerischen Mrs. Cheveley erpresst. Ihre Forderung: Entweder er unterstützt ein mehr als fragwürdiges Projekt, oder sie wird das dunkle Geheimnis um seinen politischen Aufstieg lüften. Dadurch würde Chiltern nicht nur einen beruflichen Tiefschlag erleiden, sondern auch vor seiner tugendhaften Ehefrau das Gesicht verlieren. Um die Rettung seines Freundes bemüht, verfängt sich der Lebemann Arthur Goring schnell selbst in einem Netz aus Lügen, Versuchungen und tückischen Heiratsfallen und gerät in höchst prekäre Situationen ...

idealhusband3

Dieser Film lief im Xenon im Januar 2000