Xenon Kino Berlin

Filmkunstkino in Berlin-Schöneberg

Ein Date zu Dritt
»Three to Tango« USA / AUS 1999 • 98 Min. • MPAA: Rated PG-13 for sex-related situations and language
Regie: Damon Santostefano
Buch: Rodney Vaccaro und Aline Brosh McKenna nach einer Geschichte von Rodney Vaccaro
mit: Matthew Perry, Neve Campbell (Schwester von Christian Campbell s. a. »Trick«), Dylan McDermott, Oliver Platt (s.a. »Kinsey«), Shaun Smyth (s.a. »Proteus«), Bob Balaban (s.a. »Howl« und »Capote«)
Kamera / Bildgestaltung: Walt Lloyd
Schnitt / Montage: Stephen Semel
Musik: Graeme Revell

threetotango4 threetotango2

der dicke Schwule, der schusselige Hetero, die attraktive Freundin des Chefs, der eifersüchtige Chef ... Oscar gibt den Schwulen, um einen lukrativen Architektur-Auftrag zu ergattern ...

Um seine Teilnahme an einem Architektenwettbewerb zur Gestaltung des von Charles Newman finanzierten Kulturzentrums nicht zu gefährden, lässt sich Oscar Novak vom eifersüchtigen Newman als Aufpasser für dessen Mätresse Amy anheuern. Als Oscar merkt, dass Charles ihm diesen Auftrag nur anvertraut hat, weil er ihn für schwul und daher ungefährlich hält, ist es bereits zu spät: Oscar hat sich in die attraktive Amy verliebt. Aber nur seinem (tatsächlich) schwulen Geschäftspartner Peter Steinberg kann er sein Dilemma gestehen, denn weder Amy noch Charles dürfen von seiner Heterosexualität erfahren, solange der Millionenauftrag nicht unter Dach und Fach ist. Im Gegenteil - Oscar muß sich mit der ungewohnten Rolle anfreunden und wird gar zum »schwulen Geschäftsmann des Jahres« gekürt. Was ihn immer weiter von der Frau seines Lebens entfernt ...

threetotango3

Artwork ...